Ballsaal Veröffentlicht August 30, 2017

Off

Das direkt am Kasseler Kulturbahnhof gelegene Haus blickt auf eine bewegte Geschichte zurück: Um das Jahr 1855 als Hotel „Kaiserhof“ erbaut wurde, galt es lange Zeit in Kassel als erste Adresse für Kunst, Kultur und Unterhaltung. Außer zahlreichen Operetten-Aufführungen, Galaveranstaltungen und Maskenbällen war es eines der bedeutendsten Varieté-Theater in Mitteldeutschland, musste aber in den 1990ern seine Türen schließen – bis zur Documenta 11 im Jahr 2002, bei der das Gebäude für Lesungen oder Tanzveranstaltungen kurzfristig wieder eröffnet wurde. Als letzte Renovierungsmaßnahme wurde kürzlich der circa 400 Quadratmeter große Ballsaal saniert. Dort können Gala-, Ballveranstaltungen und Hochzeiten abgehalten werden

Kommen Sie uns doch einmal besuchen und schauen sich den neuen Ballsaal an.